An der Werra

Freitag, 02.10.2020 nach Lindewerra (Stellplatz an der Werrabrücke) – 10 km (19.453)

 Der Stellplatz in Bad Sooden-Allendorf liegt direkt zwischen zwei Werraarmen sozusagen auf einer Insel – insofern war der neblige Tagesstart nicht unerwartet. Allerdings kämpfte sich die Sonne recht schnell hervor, und so liefen wir direkt in den Teil des Ortes, der Allendorf heißt. Dieser besteht fast komplett aus Fachwerkhäusern, und so schlenderten wir durch die Gassen und über den Markt. Hier treffen wohl die fränkische, hessische und die thüringische Art des Fachwerkbaues aufeinander – wir konnten zwar Unterschiede entdecken, diese aber eher nicht den einzelnen Regionen zuordnen.


Nach dem Mittag und dem Einkauf ging es immerhin noch 7 km weiter nach Lindewerra, einem kleinen Dörfchen im Werratal direkt am Fluß. Der kostenfreie Stellplatz unterhalb der Brücke war schon gut besucht und liegt recht idylisch. Wir saßen eine Weile am Flussufer in der Sonne und machten am Abend im Werrabogen eine kleine Abendrunde – zum Schluss ein sonniger und erholsamer Tag!

Dieser Beitrag wurde unter Wohnmobil abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.